Diese Seite drucken

Druckluftaufbereitung

Gleich für welchen Zweck Sie Druckluft einsetzen, sie muss sich permanent durch sehr gute Qualität auszeichnen.

Aber: Im Druckluftnetz vorhandenes Kondensat nimmt Ihnen diese Qualität. Bei der Drucklufterzeugung fällt Kondensat unvermeidbar an. Es kann stark ölhaltig sein oder ölfrei und damit aggressiv. Darüber hinaus ist es mit Schmutzpartikeln (z.B. Rost) und anderen schädlichen Verunreinigungen durchsetzt.

An die Druckluftaufbereitung werden daher höchste Anforderungen gestellt. Einziges Ziel: Kondensat mit seinen Verunreinigungen zu entfernen.  Diese verunreinigte Druckluft kann zu Schäden am Druckluftleitungsnetz und Druckluftverbrauchern, aber auch am Endprodukt führen.